Wie Nachbehandlungsgeräte helfen, Emissionsnormen zu erfüllen

Emissionsvorschriften sind ein heißes Thema für die Automobilindustrie. Um die neuesten Euro-VI-Vorschriften zu erfüllen, integrieren LKW-Hersteller ein Nachbehandlungsgerät (ATD) in den Motor, um den Ausstoß unerwünschter Schadstoffe zu begrenzen.

Als Lkw-Fahrer lernen Sie schnell die Emissionsvorschriften kennen. Die neueste europäische Abgasnorm Euro VI schreibt vor, dass schwere Lkw spezifische Emissionsstandards erfüllen müssen. Die Verordnung gilt für alle Kraftfahrzeuge mit einer technisch zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 kg, die mit Selbstzündungsmotoren oder Erdgasmotoren mit Fremdzündung (NG) oder mit Flüssiggas ausgestattet sind. Die Euro-VI-Verordnung, eingeführt als Richtlinie 88/77 / EWG, legt Höchstwerte für die Emission von Kohlenmonoxid (CO), Kohlenwasserstoff (HC), Stickstoffoxid (NOx) und Feinstaub (PM) fest (siehe Tabelle unten).

Picture1

Wie Diesel-Lkw-Motoren die Euro VI-Vorschriften erfüllen

Um die Abgasnorm Euro VI zu erfüllen, integrieren Diesel-LKW-Hersteller Nachbehandlungsgeräte (ATD) in ihre Motoren. Diese Geräte, die herkömmliche Schalldämpfer ersetzen, ermöglichen es Lkws, effizienter zu laufen, während die Abgase von gasförmigen Schadstoffen begrenzt werden. Ein Nachbehandlungsgerät kann aus mehreren Systemen bestehen:

  • Dieseloxidationskatalysator (DOC): Wandelt toxische Gase und Schadstoffe in weniger giftige Schadstoffe um, indem eine Redoxreaktion katalysiert wird. In Kombination mit einem geschlossenen Kurbelgehäuseentlüftungssystem (siehe unten) reduzieren DOCs Feinstaub um bis zu 40%.
  • Selektives katalytisches Reduktionssystem (SCR): Ist ein Nachbehandlungsprozess zur Umwandlung von bis zu 90% Stickstoffoxiden in zweiatomigen Stickstoff und Wasser unter Verwendung eines Katalysators. Harnstoff wird dem Abgasstrom hinzugefügt, wo es von einem Katalysator absorbiert wird, um harmlose Substanzen zu erzeugen.
  • Abgasrückführung (EGR): Reduziert Lachgasemissionen, indem ein Teil des Abgases eines Motors zu den Motorzylindern zurückgeführt wird. Dies führt zu niedrigeren Brennraumtemperaturen und reduziert die Menge an NOx-Emissionen.
  • Dieselpartikelfilter (DPF): • Entfernt Dieselpartikel oder Ruß um bis zu 90% aus dem Abgas.
  • Geschlossene Kurbelgehäuseentlüftung (CCV): Lässt Gase aus dem Kurbelgehäuse entweichen und reduziert die Abgasemission. Effiziente CCV-Systeme können sogar Kurbelgehäuseemissionen vollständig eliminieren.

Wie funktioniert ein Nachbehandlungsgerät?

Ein ATD verwendet Regeneration, um gesammelte Partikel zu verbrennen. Für eine erfolgreiche Regeneration muss das Abgas lange Zeit auf hohen Temperaturen gehalten werden. Wenn die Temperaturen nicht hoch genug sind, besteht die Gefahr, dass Partikel den Dieselpartikelfilter verstopfen. Dieses Phänomen ist auch als Dieselpartikelfilterverstopfung bekannt.

Dieselmotoren produzieren Lachgas, einen giftigen Luftschadstoff, der für Lkw-Fahrer ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko darstellt. Ein selektives katalytisches Reduktionssystem wird zu einer Nachbehandlungsvorrichtung hinzugefügt, um die Distickstoffoxid-Niveaus zu reduzieren. Ein SCR behandelt das Abgas des Dieselmotors mit Ammoniak und verursacht eine chemische Reaktion, die Lachgas in harmlose Substanzen wie Stickstoff und Wasserdampf umwandelt. Das Ammoniak wird durch den LKW unter Verwendung von Harnstoff erzeugt (AdBlue besteht aus 32,5% Harnstoff und 67,5% entionisiertem Wasser).

After Treatment Device

Die Lkw-Dieselmotorenöle von Q8Oils tragen zur Einhaltung der Emissionsvorschriften bei

Die Dieselmotorenöle von Q8Oils bieten hervorragende Fließeigenschaften, die die Schmierung kritischer Motorteile auch unter härtesten Bedingungen gewährleisten. Aber sie schützen nicht nur Ihren Motor, sondern sie sind speziell entwickelt, um die neuesten Emissionsstandards und darüber hinaus zu erfüllen.

David De Mesmaeker

Von unserem Experten David De Mesmaeker

David arbeitet seit 2008 für Q8Oils und ist Experte für Heavy Duty Diesel Motorenöle, Pkw-Motorenöle, Pkw-Getriebeöle, Landwirtschafts-, Off-Road- und Frostschutzprodukte.

Stelle David De Mesmaeker eine Frage


Thema vorschlagen