Q8Oils stellt innovatives Gasmotorenöl mit hohem Aschegehalt auf dem UNITI-Forum 2019 vor

Q8Oils wird sein neues Gasmotorenöl mit hohem Aschegehalt auf dem internationalen UNITI-Mineralöltechnologie-Forum vorstellen. Das neue Q8 Mahler GR8 bietet deutliche Verbesserungen der Motorsauberkeit sowie der Wechselintervalle. Es stellt die Richtlinie für Gasmotorenöle mit niedrigem Aschegehalt infrage und senkt die Betriebskosten von stationären Gasmotoren.

Das UNITI-Mineralöltechnologie-Forum ist das jährliche Highlight für alle Spezialisten des Schmiermittel- und Kraftstoffsektors sowie für Experten aus den Bereichen Maschinenbau und Automobilindustrie. Die Fachtagung bietet eine hervorragende Plattform für Networking und Informationsaustausch über Innovationen, zukünftige Anforderungen und Entwicklungen auf internationaler Ebene. Zu den Themen der Tagung gehören die neuesten Branchentrends bei Schmiermitteln und Kraftstoffen von der Forschung bis hin zur praktischen Anwendung.

Q8Oils wurde gebeten, eine Innovation im Gasmotorenbereich vorzustellen

Die Organisation des UNITI-Forums hat Q8Oils die Möglichkeit gegeben, die Vorteile eines optimierten Gasmotorenöls mit hohem Aschegehalt in einem Gasmotor mit hohem BMEP vorzustellen.

Am Mittwoch, den 3. April, wird Dr. A.N.C. van Laak, Produktentwickler bei Kuwait Petroleum Research and Technology, die Bühne betreten, um zu erläutern, wie die neue Technologie von Schmiermitteln mit hohem Aschegehalt die Gesamtbetriebskosten von Gasmotoren senkt.

Warum Gasmotorenöle mit niedrigem Aschegehalt empfohlen werden

Die aktuelle Richtlinie für Gasmotoren schreibt die Verwendung eines Gasmotorenöls mit niedrigem Aschegehalt vor, um die Verschmutzung und den Verschleiß durch Ablagerungen zu minimieren und zu kontrollieren. Diese Empfehlung beruht auf den Erfahrungen mit Gasmotoren und der Gasmotorenöltechnologie aus der Vergangenheit. Aber Schmiermittel und Gasmotoren haben sich in den letzten zehn Jahren erheblich weiterentwickelt.

Verbesserungen der Motoreffizienz (höherer BMEP), ein geringerer Ölverbrauch und der verstärkte Einsatz von Stahlkolben in Gasmotoren haben die mechanische und thermische Belastung von stationären Gasmotorenölen erhöht. Dies kann Probleme verursachen, wie z. B. Ringhaftung durch die Bildung von Ablagerungen in den oberen Kolbenringnuten, was die Effizienz und Zuverlässigkeit des Motors beeinträchtigt.

Die Kontrolle der Ablagerungen und der Motorsauberkeit während des Betriebs eines Gasmotors ist ein Schlüsselfaktor bei der Kontrolle der Gesamtbetriebskosten.

Brauchen Sie Hilfe, um Ihren Gasmotor sauber zu halten?

Neue Gasmotorenöle mit hohem Aschegehalt senken die Betriebskosten

Gemäß der aktuellen Richtlinie für Gasmotorenöle ist ein Gasmotorenöl mit hohem Aschegehalt ungünstig, da es sich negativ auf die Motorsauberkeit auswirkt. Jedoch haben Öle mit einem höheren Aschegehalt eine höhere TBN, was sich als großer Vorteil für die Verlängerung der Wechselintervalle erweist.

Mit dem Q8 Mahler GR8 hat Q8Oils ein neues Gasmotorenöl mit hohem Aschegehalt und sorgfältig abgestimmten Additivkomponenten entwickelt, das die Motorsauberkeit verbessert und lange Ölwechselintervalle ermöglicht.

Das innovative „Clean Technology“-Programm bietet zahlreiche Vorteile:

  • Verlängerte Ölwechselintervalle dank hoher Oxidationsbeständigkeit und folglich geringere Betriebskosten
  • Geringe Tendenz zur Bildung von Ablagerungen und gute Beständigkeit gegen Vorzündung
  • Gutes Säureneutralisationsvermögen durch Beibehaltung einer hohen TBN
  • Ausgezeichnete Verschleißschutzeigenschaften zum Schutz vor Ventilsitzverschleiß, Festsetzen der Kolbenringe, Rost und Korrosion

Dieses Produkt stellt hiermit die aktuelle Richtlinie für Gasmotorenöle mit niedrigem Aschegehalt infrage und senkt die Gesamtbetriebskosten von Gasmotoren.

Q8Oils Uniti
Joris van der List

Von unserem Experten Joris van der List

Nach acht Jahren beim Q8Research-Institut in Rotterdam kam Joris van der List im Jahr 2011 zu Q8Oils. Als Maschinbau-Ingenieur bekleidet er die Position des Technology Manager und ist Experte für die Energiewirtschaft.

Stelle Joris van der List eine Frage



Thema vorschlagen