Gasmotoren – Analysewerkzeuge, Ölprobenergebnisse und Feldversuche

Die Laboratorien von Q8Oils sind mit einem umfangreichen Sortiment an Analysewerkzeugen ausgestattet, um die Leistung und Eigenschaften von neu formulierten Ölen zu bestimmen. Dazu gehören das Hochdruck-Differential-Scanning-Kalorimeter (HPDSC), kinematische Viskositätsanalysatoren (KV), der rotierende Druckbehälter-Oxidationstest- (RPVOT), Gesamtsäurezahl- (TAN) und Gesamtbasenzahl-(TBN) Analysatoren, Gaschromatographie-Massenspektrometrie (GC-MS) und Infrarotspektroskopie (IR).

Da die einzelnen Bestandteile in der Formulierung gemischt sind, werden sie getestet, damit das gewünschte Ergebnis erreicht wird. In vielen Fällen dienen sie als Indikationspunkte, um die Unversehrtheit des Öls während des Betriebs zu überprüfen.

  • Viskosität (KV)
    Die kinematische Viskosität eines Öls wird definiert als der Strömungs- und Querkraftwiderstand aufgrund der Schwerkraft und gilt als einer der wichtigsten physikalischen Eigenschaften des Öls. Als Indikator für die Analyse eines funktionierenden Öls kann ein KV-Anstieg auf eine Öloxidation, die Beigabe von Öl schlechter Qualität, Rußbildung, Schmutz und Verunreinigung durch Frostschutzmittel hinweisen. Ein verminderter KV kann eine Kraftstoffverdünnung, die Beigabe von Öl schlechter Qualität oder Viskositätsmodifikatoren anzeigen.
  • Gesamtbasenzahl (TBN)
    Die TBN ist ein Hinweis auf die Widerstandskraft eines Öls gegen Säuren. Je höher die TBN ist, desto größer ist der Schutz gegenüber Säuren.
  • Gesamtsäurezahl (TAN)
    Die TAN wird definiert als die Menge an Säure und säureähnlichen Stoffen im Öl. Der Großteil dieser Stoffe sind Oxidations- und Nitrat Produkte. Die TAN-Analyse wird verwendet, um das optimale Ölwechselintervall festzulegen.
  • Oxidation / Nitration
    Die Prüfung nach dem Standard ASTM D6186 mittels eines HPDSC ermöglicht es dem Labor, eine Oxidations-Induktionszeit (OIT) festzulegen. Je länger die OIT ist, umso länger ist das Öl beständig gegen Verschleiß.

Ein alternatives Verfahren zur Bestimmung der Oxidationsstabilität besteht darin, Öl, Sauerstoff und Katalysatoren in einem auf 150 °C erhitzten Druckbehälter (rotierende Bombe) zu vermischen. Der Druckabfall im Behälter bestimmt den Alterungs- / Oxidationsprozess.

Die auf dem Infrarotspektroskop gezeigten Produkte für Oxidation, Nitration und Sulfatierung erzeugen unterschiedliche Spitzenwerte, und die Ergebnisse des neuen Qualitätsgrads werden zur Überwachung der Betriebsleistung verwendet.

Q8 Mahler Serie – keine Kompromisse bei der Leistung

Deposit control – Panel Coker
Gasmotor
Die Kontrolle auf Ablagerungen der Q8 Mahler GR-Serie ist ausgezeichnet
Gasmotor
Höhere Ascheproduktion bei Stahlkolbenmotoren – Panel-Coker-Studie
Gasmotor
Höhere Ascheproduktion bei Stahlkolbenmotoren – Panel-Coker-Studie

Prüfverfahren:

Das Öl wird 2x 6 Stunden bei 290°C über eine Platte zirkuliert. Nach dem Test wird die Platte gewogen und bewertet.

Q8 Mahler G4 Q8 Mahler G5 Q8 Mahler G8
Ablagerungen (mg) 123 72 15
Werte von 1-10, je
höher, umso besser
8 9 9

     Feldversuche

Nach Abschluss der Formulierung des neuen Qualitätsgrads müssen lediglich noch Feldversuche durchgeführt werden, und wenn die Ergebnisse den Erwartungen entsprechen, kann das Produkt in die Produktion gehen.

Fallstudie 1: Vinderup, Dänemark (Q8 Mahler GR5 – Biogas – Stahlkolben – 20 Bar BMEP)

Routineanalyse, Labortests:

  • Motor INNIO Jenbacher
    • Modell 620 GS-B.L
    • Baujahr 2012
    • Gasart Biogas
    • Öl Q8 Mahler GR5
Wechselintervall von mehr als 4000 Std. mit Q8 Mahler GR 5
Gasmotor
Wechselintervall über 4.000 Stunden mit Q8 Mahler GR5* – Gesamtbasenzahl

*Leistung des Mitbewerbers bei vergleichbaren Bedingungen. Gleicher Motor, gleiche Betriebsbedingungen, gleiches Gas
**
OEM-Wartungsplan: 2000 Std., OEM zugelassene Referenz 1500 Std.

Gasmotor
Wechselintervall über 4.000 Stunden mit Q8 Mahler GR5* – Gesamtsäurezahl

*Leistung des Mitbewerbers bei vergleichbaren Bedingungen. Gleicher Motor, gleiche Betriebsbedingungen, gleiches Gas
**
OEM-Wartungsplan: 2000 Std., OEM zugelassene Referenz 1500 Std.

Gasmotor
Wechselintervall über 4.000 Stunden mit Q8 Mahler GR5* – Oxidationswert

*Leistung des Mitbewerbers bei vergleichbaren Bedingungen. Gleicher Motor, gleiche Betriebsbedingungen, gleiches Gas
**
OEM-Wartungsplan: 2000 Std., OEM zugelassene Referenz 1500 Std.

Hinweise:

  • Der Kunde bestätigt, dass er „sehr zufrieden“ ist mit der Leistung von Q8 Mahler GR5, aber aufgrund bestehender Wartungsverträge gezwungen war, nach Ablauf des Testzeitraums (> 10.000 Std.) zu Wettbewerber A zu wechseln.
  • Wegen dieses Produktwechsels war ein direkter Leistungsvergleich zwischen Q8 Mahler GR5 und Wettbewerber A unter den gleichen Bedingungen möglich.

Beobachtungen:

  • Mit Q8 Mahler GR5 hat der Kunde ohne Filterwechsel eine Öl-Lebensdauer von 4.000 Stunden erreicht. Nach 10.000 Stunden war der Zustand des Motors ausgezeichnet.
  • Bei Mitbewerber-Produkt A hat der Kunde mit einem Filterwechsel pro 500 Stunden eine Öl-Lebensdauer von 1.500 Stunden erreicht. Der Zustand des Motors war nicht bekannt.

Fallstudie 2: Caterpillar / MWM, Deutschland – Verlängerter Ölwechsel-Zeitraum – (Q8 Mahler GR5 mit Biogas)

Gasmotor
Verlängerter Ölwechsel

Beobachtungen:

  • Das vom OEM zugelassene Konkurrenzprodukt wurde nach 2.000 Stunden gewechselt.
  • Hervorragendes Ergebnis für Q8 Mahler GR5, mit einem verlängerten Ölwechsel-Zeitraum von mehr als 4000 Stunden.
Joris van der List

Von unserem Experten Joris van der List

Nach acht Jahren beim Q8Research-Institut in Rotterdam kam Joris van der List im Jahr 2011 zu Q8Oils. Als Maschinbau-Ingenieur bekleidet er die Position des Technology Manager und ist Experte für die Energiewirtschaft.

Stelle Joris van der List eine Frage



Thema vorschlagen