8 empfehlenswerte Instrumente für Anwender von Metallbearbeitungflüssigkeiten

Die optimale Nutzen Ihrer Metallbearbeitungsflüssigkeit hängt in erster Linie von der Auswahl der richtigen Instrumente ab. Durch den Einsatz der geeigneten Instrumente verlängern Sie die Lebensdauer Ihrer Flüssigkeit, verbessern deren Haltbarkeit und vermeiden eventuelle Probleme in der Zukunft. Welche Instrumente sollte man einsetzen?

1. Refraktometer

Ein tragbares Refraktometer ist das perfekte Instrument zur schnellen Ermittlung der Konzentration der Metallbearbeitungsflüssigkeit. Dies erfolgt durch die Messung der die Flüssigkeit durchdringenden Lichtmenge anhand einer Brix-Skala in %. Berechnet wird die Konzentration durch das Multiplizieren mit dem vordefinierten Refraktometerfaktor, den man in der Regel in den Produktdatenblättern findet.

2. pH-Indikatorstreifen

Der pH-Wert wird anhand einer Skala von 0-14 ermittelt, und die meisten Metallbearbeitungsflüssigkeiten sind für den alkalinen Gebrauch (pH-Wert 8-10) vorgesehen. Durch die Kontamination mit anderen Chemikalien und, noch kritischer, durch starkes mikrobiologisches Wachstum (Bakterien, Hefen und Pilze) können jedoch Säuren entstehen, die den pH-Wert senken und dadurch Instabilität und gesundheitliche Bedenken verursachen. pH-Streifen dienen dem Anwender zur schnellen und einfachen Überwachung des pH-Pegels der Flüssigkeit.

3. Dip-Slides

Dip-Slides empfehlen sich als grundlegendes und einfaches Instrument zur effizienten Wachstumsmessung von Bakterien, Pilzen und Hefen. Übermäßige Kontamination kann die Qualität der Metallbearbeitungsflüssigkeit beeinträchtigen und beim Einatmen und Hautkontakt gesundheitliche Risiken bergen. Ein Dip-Slide enthält unterschiedliche spezifische Wachstumsmedien an beiden Seiten: an einer Seite für Bakterienkolonien und an der anderen Seite für Pilze. Die Wachstumsstärke, ausgedrückt in CFU/Gramm, wird durch einen Vergleich mit einer in der Verpackung der Dip-Slides beigefügten Skala ermittelt.

4. Inkubator

Zur präziseren Ermittlung des Wachstums von Bakterien, Hefen und Pilzen empfiehlt sich ein Inkubator, in dem die Dip-Slides nach dem Gebrauch aufbewahrt werden, um die Inkubation bei der richtigen Temperatur zu ermöglichen. Im Allgemeinen wird empfohlen, die Inkubationstemperatur auf 35-40 °C einzustellen und bei Bakterien 24-48 Stunden und bei Pilzen 3-5 Tage bis zum Ablesen zu warten.

Weitere Informationen zu diesem Instrumenten?

5. Entfernung von Fremdöl

Fremdöl in Metallbearbeitungsflüssigkeitssystemen kann schwerwiegende Probleme nach sich ziehen. Zu viel Öl kann zu einer Instabilität der Flüssigkeit führen, jedoch auch das Wachstum von Bakterien fördern, die Luftqualität beeinträchtigen und somit ein Risiko für den Anwender darstellen. Mechanische Skimmer, Koaleszenzabscheider oder Absaugsysteme können gleichermaßen eingesetzt werden, um Öl von der Oberfläche abzuschöpfen, den einwandfreien Betriebszustand der Flüssigkeit zu erhalten und die Wahrscheinlichkeit einer Produktionsunterbrechung zu minimieren.

6. Absaugvorrichtungen

Wenn Metallbearbeitungsflüssigkeiten kontaminiert werden, kann dies eine Beeinträchtigung der Lebensdauer des Werkzeugs und eine Erhöhung der Kosten nach sich ziehen. Absaugvorrichtungen saugen die Flüssigkeit kontinuierlich ab und bereiten sie auf, um somit sicherzustellen, dass sie nicht kontaminiert wird. Dadurch wird der einwandfreie Betriebszustand Ihrer Maschinen und Flüssigkeiten gewährleistet.

7. Mischwerk

Mit Hilfe eines Mischwerks stellen Sie sicher, Metallbearbeitungsflüssigkeiten in der richtigen Konzentration / im richtigen Verdünnungsverhältnis in Übereinstimmung mit den Herstellerempfehlungen einzusetzen. Das Verdünnungsverhältnis kann jederzeit angepasst werden, um seine maximale Effizienz zu gewährleisten. Zudem können Mischwerke dazu beitragen, den Einsatz von Schneidflüssigkeiten zu reduzieren und Betriebskosten zu minimieren.

8. Zentrifugalabscheider

Ein Zentrifugalabscheider kann dazu beitragen, den Einsatz von Metallbearbeitungsflüssigkeiten deutlich und messbar zu reduzieren. Die Zentrifuge dient zur Abscheidung von Metallrückständen aus der Flüssigkeit und reduziert somit die mit diesen Rückständen verbundenen Gesamtkosten. Darüber hinaus kann die Flüssigkeit in vielen Fällen wiederverwertet werden, wodurch die Kosten noch weiter gesenkt werden.

Matthew Bloomer

Von unserem Experten Matthew Bloomer

Matthew arbeitet seit 2008 bei Q8Oils und ist Experte für Metallbearbeitungsöle. Als Chemiker ist er zudem auf Biozide und Mikrobiologie spezialisiert.

Stelle Matthew Bloomer eine Frage



Thema vorschlagen