Bearbeitung von Edelstahl … Q8 Brunel XF 263 stellt sich den Herausforderungen

Edelstahl gilt oft als schwierig bei der Bearbeitung. Die Verwendung der richtigen Maschinen und Werkzeuge für die Arbeit ist von größter Bedeutung. Die Auswahl der effektivsten Metallbearbeitungsflüssigkeit kann jedoch dazu beitragen, häufige Probleme bei der Bearbeitung zu überwinden.

Herausforderungen bei der Bearbeitung von Edelstahl

Edelstahl ist bekannt für seine hohe Kaltverfestigungsrate und schlechten Spanbrucheigenschaften bei der Bearbeitung. Bei Überhitzung der Oberfläche kann es zu Farbstichen kommen und die Korrosionsbeständigkeit wird verringert. Ein weiteres Problem ist die mikroskopisch kleine Staubmenge, die während der Bearbeitung freigesetzt wird und die Gesundheit des Bearbeitenden beeinträchtigen kann. Darüber hinaus enthalten rostfreie Stähle der Serien 200 und 300 mikroskopisch kleine Nickelpartikel, die krebserregend sind.

Die Wahl der richtigen Metallbearbeitungsflüssigkeit zum Schmieren und Kühlen von Edelstahl ist besonders wichtig, wenn Sie tief schneiden oder mit hohen Vorschüben arbeiten. Die Auswirkungen von Schmierung und Kühlung:

  • eine Kaltverfestigung vermeiden
  • aufgrund der geringen Wärmeleitfähigkeit von austenitischem Edelstahl den Wärmefluss von der bearbeiteten Fläche weg begrenzen
  • die Gesundheitsrisiken begrenzen, indem der Staub gesammelt wird

Mehr über Q8 Brunel XF 263 erfahren?

Darum ist Q8 Brunel XF 263 die beste Option

Q8 Brunel XF 263 enthält spezielle Additive gegen Werkzeugverschleiß und sorgt dafür, dass Bearbeitungsspäne und Partikel, die eingeatmet werden könnten, abgespült werden.  Durch seine hervorragenden Reinigungseigenschaften setzen sich die kleinen Partikel im Sumpf ab und können entfernt werden.

Es enthält außerdem Hochdruck- (HD) Komponenten, die außergewöhnliche Leistung bieten und für hochlegierte Stähle wie Edelstahl, Inconel-Legierungen und Titan bestens geeignet sind. Diese Materialien erzeugen bei der Bearbeitung sehr viel Wärme, was zu Farbstichen und Verfärbung führen kann.  Die HD-Komponenten kühlen die Oberfläche höchst effizient und verringern die Reibung, die beim Kontakt zwischen Metall und Werkzeug entsteht.

Marc Polfliet

Von unserem Experten Marc Polfliet

Marc arbeitet seit 1991 bei Q8Oils und kennt sich bestens aus im Bereich Kaltwalzöle, Umformöle und nichtwassermischbare Metallbearbeitungsflüssigkeiten. Zu seinen Fachgebieten gehören zudem Anti-Korrosion, Drahtziehen, wassermischbare Metallbearbeitungsöle und Abschrecköle.

Stelle Marc Polfliet eine Frage


Thema vorschlagen