Hinter dem Hype von biobasierten Metallbearbeitungsflüssigkeiten

Die Umwelt- und Sicherheitsaspekte von Kühlschmierstoffen werden immer wichtiger. Aufgrund neuer Vorschriften ersetzen Schmierstoffhersteller weltweit die Mineralöle in Metallbearbeitungsflüssigkeiten durch natürliche Derivate.

Nichtwassermischbare Metallbearbeitungsflüssigkeiten bestehen aus einer Basisflüssigkeit und verschiedenen Arten von Additiven, die die typischen Eigenschaften der Schmiermittel in der Anwendung fördern. Grundflüssigkeiten können Mineralöle, natürliche Öle oder synthetische Flüssigkeiten sein. Herkömmlicherweise werden Mineralöle aufgrund ihrer Vorteile bei der Preisgestaltung und Verfügbarkeit häufig als Basisflüssigkeit verwendet. Während dies erhebliche Vorteile sind, werden die Umwelt- und Sicherheitsanforderungen immer wichtiger.

Gesetzliche Beschränkungen beeinflussen Formulierungen von Metallbearbeitungsflüssigkeiten

Angepasste Vorschriften und Richtlinien in den USA, China und der Europäischen Union wirken sich auf den Verbrauch der traditionellen mineralischen Kühlschmierstoffe aus:

  • In den USA wurde ein minimaler erneuerbarer Bestandteil für eine Reihe von Produktkategorien festgelegt
  • China und die EU haben Beschränkungen für den Einsatz bestimmter Chemikalien festgelegt

Das öffentliche Interesse an den Sicherheits- und Umweltauswirkungen von Metallbearbeitungsflüssigkeiten erzeugt eine Nachfrage nach umweltfreundlichen Produkten. Die Mineralölprodukte sind die Hauptziele aus mehreren Gründen:

  • Die Gesundheitsrisiken durch polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe
  • Exposition des Menschen: das Risiko der Luftverschmutzung, da sie Dämpfe und Nebel erzeugen können, die Probleme mit der Atmung verursachen
  • Die Fragen zu Entsorgung und Recycling

Die neuen Anforderungen an die Leistung und die verminderte Exposition gegenüber Umwelt und Menschen führen zur Entwicklung von biobasierten Metallbearbeitungsflüssigkeiten.

Metallbearbeitungsflüssigkeiten

Steigendes Interesse an biologisch abbaubaren Schmierstoffen

Heute sehen wir ein wachsendes Interesse an der Verwendung von biologisch abbaubaren Schmierstoffen. Die Hauptgründe für dieses sind:

  1. Die europäischen und US-amerikanischen Bauernverbände investieren erhebliche Geldbeträge in Forschung und Entwicklung in Nichtnahrungsgebieten zur Verringerung von Ernteüberschüssen
  2. Die Regierungen haben Initiativen eingeführt, um die Verwendung umweltfreundlicher Produkte in den öffentlichen Betrieben zu fördern.
  3. Unternehmen erstellen “grüne” Bilder.
  4. Vorteile der typischen Eigenschaften der Bio-Schmierstoffe

Seit den 1980er Jahren fördern europäische und amerikanische Richtlinien / Gesetze die Verwendung dieser Art von Schmierstoffen in umweltempfindlichen Gebieten und Bedingungen.

Warum biobasierte Metallbearbeitungsflüssigkeiten eine gute Wahl sind

Einige Verbraucher sind von biobasierten Metallbearbeitungsflüssigkeiten nicht überzeugt. Diese Flüssigkeiten sind jedoch nicht neu. Vor der Entstehung von Mineralölen waren natürliche Ölquellen die erste Wahl für die Schmierung von Maschinen und Anlagen.

Sie haben einige erhebliche Vorteile:

  • Lösung von Fragen der biologischen Abbaubarkeit, der Umwelt und der menschlichen Exposition
  • ausgezeichnete Schmiereigenschaften
  • hohe Flammpunkte
  • geringe Verdunstung
  • hoher Viskositätsindex (VI)

Die Verwendung dieser Art von Schmiermitteln kann Umweltprobleme beseitigen, aber auch Probleme in Bezug auf Produktivität und Qualität lösen.

Trotz aller Vorteile haben natürliche Quellen auch einige Schwachstellen:

  • mittelmäßige Oxidationsstabilität
  • relativ hoher Preis
  • Begrenzte Verfügbarkeit

Andererseits sind Mineralöle relativ billig im Vergleich zu natürlichen Ursprungsölen und die schlechten Schmiereigenschaften können eher leicht durch Additive verbessert werden.

Marc Polfliet

Von unserem Experten Marc Polfliet

Marc arbeitet seit 1991 bei Q8Oils und kennt sich bestens aus im Bereich Kaltwalzöle, Umformöle und nichtwassermischbare Metallbearbeitungsflüssigkeiten. Zu seinen Fachgebieten gehören zudem Anti-Korrosion, Drahtziehen, wassermischbare Metallbearbeitungsöle und Abschrecköle.

Stelle Marc Polfliet eine Frage



Thema vorschlagen